Die AfD – Kondome und CO2. Irgendwie schon putzig, wenn es nicht so tragisch wäre.

Ich muss zugeben, nach anfänglichem Stirnrunzeln und etwas Sorge über die Entwicklungen, bereiten mir die AfD-Schlagzeilen heuer eher ein schelmisches Schmunzeln beim morgendlichen Kaffee, gepaart mit dem üblichen Kopfschütteln. Wenn ich Facebook öffne, bin ich nahezu gespannt wie der berühmte Flitzebogen, was die besorgten braunen Spinner sich jetzt mal wieder haben einfallen lassen. So auch heute Morgen. Aber bevor ich darauf eingehe, was mir in die noch nicht ganz geöffneten und schlafverhärmten Augen sprang, will ich noch mal kurz über die wilden, völlig beknackten – sorry, neologistische und witzige Adjektive kann ich da echt nicht mehr ranziehen – Thesen ablästern diskutieren.

Wenn man sich so das Parteiprogramm der AfD ansieht, fühlt man sich ein wenig nach Utopia versetzt. Da ist von den immer freien Bürgern die Rede, die immer mit uneingeschränktem Tempolimit auf den Autobahnen fahren dürfen, Demokratie durch Volksabstimmungen betreiben und das Recht des Einzelnen geschützt wird. Vor was auch immer.

CO2? Gibbet nich! Hamma nich! Brauchen wa nich!

Fein. Das mit dem Tempolimit kann auch nur jemand fordern, der ernsthaft sagt, dass die Sache mit dem Klimawandel PROPAGANDA IST! Jup. Ernsthaft. Machen die. Da kommt mir doch ein bisschen die Galle hoch. Die behaupten ernsthaft, dass „selbst wenn bewiesen werden könnte, dass anthropogenes CO2 einen schädlichen Einfluss auf das Klima ausübt, würde der minimale deutsche Beitrag zur weltweiten CO2-Vermeidung durch die „Energiewende“ die Gefährdung unserer Energiesicherheit, die Schädigung unserer energieintensiven Industrie und die Kostenexplosion für die privaten Stromkunden nicht rechtfertigen.“ (Parteiprogramm der AfD BW, S. 48) Mal kurz mit Fakten drüber nachdenken. Ja, die haben völlig Recht, wenn sie sagen, dass es einen natürlichen Klimawandel gibt, der nicht vorhersehbar ist. Die haben auch Recht, dass es da viele Faktoren wie Kontinentaldrift, Erd-Sonne-Nähe etc. gibt, die dazu beitragen und dass sich die Erde dauernd in vielen Phasen des Wandels befindet. (Man denke an die Eiszeit oder an die Hitzeperiode im Mittelalter.) Es gibt aber auch eine sogenannte anthropogene globale Erwärmung. Also eine „menschgemachte“. Das IPCC, eine von der UN beauftragte Expertenkommission, überwacht den Klimawandel dauernd und veröffentlicht ständig aktuelle Zahlen. So weiß man mittlerweile – und das sind empirische Daten, die zu prüfen sind -, dass die anthopogene Erderwärmung durch Treibhausgase mehr als 50% beträgt. Von diesen Treibhausgasen ist das „Böseste“ Co2. Warum? Halten wir es einfach – Chemiker und Physiker mögen es mir an dieser Stelle nachsehen – und sagen, dass CO2 in der Erdatmosphäre im Gegensatz zu den anderen Treibhausgasen nicht so einfach abgebaut wird. Seit Millionen Jahren hat sich der Wert von CO2 in der Atmosphäre nicht signifikant geändert. Seit Beginn der Industrialisierung ist er fast doppelt so hoch. Problem bei der Nummer ist jetzt, dass schon eine ganz geringe Schwankung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre das Klima verändert.

Gut. Hätten wir das geklärt. Jetzt sagen die ernsthaft, dass, wenn das wirklich so sein sollte, was ja höööööchst umstritten ist, wäre die deutsche Beteiligung so gering, dass sich ein Atomausstieg nicht lohnt. Aha. Stille. Moment. Höchst umstritten? 97% aller Wissenschaftler weltweit – wie viel sind das? – sind sich einig, dass das Fakt ist. 3% – und das ist die übliche Messtoleranz – halten das für Humbug. Die 3% gibt es wohl immer. Das sind die, die auch behaupten, Kennedy sei von Außerirdischen entführt worden, Elvis lebt auf Hawaii und Merkel sei wirklich ne Frau. 97% aller Wissenschaftler sind sich so einig, dass es ein Abkommen der meisten Staaten gibt, dass das Problem hausgemacht ist. In einer 2014 veröffentlichten Studie wurde festgestellt, dass eine nur 0,001%ige Chance besteht, dass der Mensch nicht an der Nummer beteiligt ist. Da hast du höhere Chancen, beim Spucken von ner Brücke die Queen zu treffen.

Aber jetzt mal – und das ist das Bodenlose bei der Sache – zu der Ignoranz und dem grenzenlosen Egoismus: Die AfD sagt, selbst wenn das alles stimmt (Aloha, Hintertürchen!), ist die Beteiligung Deutschlands so gering, dass es eh egal ist.

Das muss man mal sacken lassen. Darin stecken polyvalente Aussagen. Zum einen stellt die AfD das gloriose deutsche Vaterland, das die hehren Recken ja immer so in den CO2-reinen abendländischen Himmel loben, plötzlich ziemlich weit in den Schatten! Sind wir denn so unbedeutend? Ich denke, wir haben so viel außenpolitisch mitzureden und sind ach so germanisch tapfer an der Wirtschaftsfront? Und plötzlich sind wir zu unbedeutend, als dass der CO2-Ausstoß von deutschen Fabriken, Autos, Flugzeugen, Kohlekraftwerken, etc. nichts mehr bewirkt? Na na, AfD.. Ist das nicht ein wenig unglaubwürdig? Was denn nun?

Soll die Welt doch kaputtgehen. Hauptsache wir haben billigen Strom

Die zweite, und viel tragischere Bedeutungsebene ist die Ignoranz, die sich dahinter verbirgt. „Uns doch egal, ob die Welt sich zusammenscheißt. So lange wir es billig haben.“ Ja, es mag vielleicht sein, dass der deutsche Anteil am CO2-Ausstoß 2,36% beträgt. Und der menschgemachte CO2-Anteil nur 3%. Aber wenn man sich diese geringen Zahlen ansieht, müsste man doch merken, dass die kleinsten Variationen innerhalb dieses Gleichgewichts entscheidend sind! Wir haben es durch eine sehr rigide Umweltpolitik unter Rot-Grün endlich mal geschafft, Deutschland auf einen umweltbewussten Kurs zu bringen. Ohne die damals erlassenen Gesetze, wäre der Wert nicht auf 2,36%! Jetzt möchte die AfD gerne den Atomausstieg stoppen, Kohlekraftwerke wieder in Betrieb nehmen und alle alternativen Energieformen canceln. Prost! Das Fass mit der Atomenergie mach ich an dieser Stelle nicht auf. Ihr könnt doch nicht ganz dicht sein! Wie ignorant gegenüber der gesamten Menschheit ist das denn?! Zitat Beatrix von Storch: „95 % des CO 2´s kommt aus den Ozeanen, 5 % vom Menschen. Deutschlands Anteil an den 5 % : ca. 3,5 %. Statt das zu halbieren für x-Milliarden sollten wir zur Rettung des Weltklimas besser die Ozeane zubetonieren.“ Ohne Worte.

Bah! Schmuddelbildchen! Und das sehen jetzt unsere Kinder!

Kommen wir zum heutigen Thema. Ich glaube, die AfD hat mächtig Spaß daran, Leute anzuzeigen, die irgendetwas sagen, das ihnen einen Moment lang nicht schmeckt. Als ob der deutsche Kadi nicht schon genug zu tun hätte. Aber typisch deutsch, muss man ja alles und jeden erstmal verklagen und sich über alles und jeden aufregen, auch wenn es so völlig belanglos ist, wie ein Regenwurm beim Sonnenbaden. Heute hat’s die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung erwischt. Weswegen? Wegen Verteilung unzüchtiger, jugendgefährdender Schriften.

Stille.

Nochmal langsam und zum Mitdenken. Da hat nämlich die AfD-Jugend Niedersachsen (Ja, so was gibt’s! Das ist fast noch spannender als Schwule in der AfD.) eine Strafanzeige gegen die BZgA gestellt, weil sie diese Plakate verteilt hat. Die sind ja obszön! Geradezu verboten gehören die! Pornografisch!

Natürlich geht es der AfD-Jugend da um die Frühsexualisierung der Kinder. Und natürlich ist es ihnen ein Dorn im braunen Auge, dass zusätzlich zu den heterosexuellen Motiven auch zwei offensichtlich spaßhabende Männer zu sehen sind. Als Cartoons. Ohne dass man was sieht.

Kondome? Pah! Brauch ich nicht!

Was will die Aktion der BZgA eigentlich? Das, was solche Aktionen immer wollen. Benutzt Kondome. HIV-Prävention. Das ist aber auch ein Problem für die AfD. Denn, so weiß ein Storch, Kondome schützen ja eh nicht vor AIDS. Eine Erklärung bleibt der Storch schuldig. Der weiß ja auch, wo die Babys herkommen.

Jetzt mal ernsthaft: Wer ist hier geschmacklos?

Die AfD-Jugend wittert hinter der Kampagne der BZgA aber etwas ganz anderes. Das Üble lauert da hinter den cartoonisierten Sexzeichnungen, die nun von Plakaten auf unsere armen, ahnungslosen Kinder herabprangen: Es ist  der „Traum von einer frühsexualisierten, multisexuellen ‚Gesellschaft der Vielfalt‘“, den die BZgA da verwirklichen will! Wer träumt nicht auch von vögelnden Kindergartenkindern? Mindestens müssen aber Ali und Klaus es in der 4. Klasse miteinander tun! Honi soit, qui mal y pense..
Ihr tickt doch nicht ganz sauber!

Während die BZgA den führenden Trend der HIV-Prävention aufrecht erhalten möchte, Neuinfektionen vermeiden und Aufklärungsarbeit leisten will, sieht die AfD nur eins: Geschmacklosen Sex.

Zwei Dinge schießen mir da durch den Kopf: a) Ihr wisst aber schon, dass Kinder auch ohne das Zutun ihrer Eltern spätestens in der 1. Klasse über ALLES Bescheid wissen, oder? (Die Zeiten haben sich geändert, meine kleinen, braunen Scheißerchen. Als ich mein Schulpraktikum in einem noblen Gymnasium machte, hab ich ordentlich die Ohren angelegt, was ich da zu hören bekommen hab! Zu meiner Zeit war das anders. Ohne das zu werten. Ich find es nicht schlimm. Tempora mutantur.. Sie können ja auch damit umgehen, weil, verdammt nochmal, die Aufklärung auch da ist!) Ihr glaubt nicht ernsthaft, dass ihr euer frigides Sexleben vor euren Kindern fernhalten könnt? Ob da nu Plakate mit Leuten drauf prangen oder nicht, das wird sie wenig in ihrer Entwicklung beeinflussen. Besonders aber, weil die Figuren so gezeichnet sind, dass Kinder, die keine Ahnung haben, was Masse ist, denken würden, dass die Protagonisten da ne Geburtstagsparty schmeißen. Nur ihr mit eurer emisch versauten Fantasie seid korrupt genug, euren Kindern – wenn sie denn wirklich ahnungslos sind –  nicht mal das Mindestmaß an Harmlosigkeit zuzutrauen.

Und ihr AfD-Komiker denkt doch nicht allen Ernstes, dass Kinder so naiv sind, dass eure komischen Jugendschutzprogrämmchen auf euren heimischen PCs sie abhalten könnten, das verbotene Heilige Land da draußen im Internet zu erreichen?! Und das klärt auf! Und wie! Mit aller Härte und bombensicher!

b) Wenn ihr wirklich in allem irgendwas sexuell Anstößiges seht und dauernd an Sex und Kinder denkt, habt ihr wahrlich ein Problem, das dringend mal von einem Therapeuten untersucht werden sollte!

Die berühmte Mücke und der Elefant. Ich verstehe nicht, warum die AfD sich über alles aufregen muss.

Kehrt doch mal vor eurer eigenen Haustür. Ihr habt wirklich genug Dreck da rumliegen.

Meint die AfD wirklich, eine Anzeige gegen die BZgA, die seit Jahrzehnten eine der weltweit besten Präventivarbeiten gegen AIDS betreibt, macht sie glaubwürdiger oder ernstzunehmender in der öffentlichen Betrachtung?

Ich würde wahnsinnig gern auch noch ein paar andere Pünktchen des Parteiprogramms auseinander nehmen. Vielleicht mach ich das noch in einem anderen Artikel. Der hier wird sonst zu lang. Bedarf?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die AfD – Kondome und CO2. Irgendwie schon putzig, wenn es nicht so tragisch wäre.

  1. Pingback: Wenn sich schon Journalisten auskotzen.. | schnulliwuck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s